Deltaclub Interlaken
Informationen für Delta- und Gleitschirm-Piloten

News


Zurück zur Übersicht

24.09.2018

Heli-Durchflug - Crew entschuldigt sich für die Störung

Am 2.6.2018 flog ein Super Puma zwischen Niederhorn und Amisbühl Richtung Hohgant - quasi mitten durch unzählige Gleitschirme. Markus Heinzer hat nachgefragt und vom Sicherheitsoffizier folgende Antwort erhalten: "Ich hatte Kontakt mit der betreffenden Crew. Ihr war die Situation (besten Flugzeit und bei besten Thermikbedingungen) absolut bewusst. Gemäss ihren Aussagen hatten sie während dem ganzen Einsatz an vielen verschiedenen Orten viele Gleitschirme gesehen und eine Alternativ-Route hier, hätte sie zu anderen Gleitschirmen an einer anderen Stelle geführt. Die Situation rund um die Region Interlaken war ihnen bekannt, sie haben sie an diesem Samstag jedoch unterschätzt. In diesem Sinne entschuldigen sie sich für die Unannehmlichkeiten."
Wenn mächtige Brummer unseren Luftraum teilen, haben wir Gleitschirmflieger ein sehr mulmiges Gefühl. Schön, dass wir so verständnisvolle Brummi-Piloten haben! Dafür revanchieren wir uns gerne, indem wir uns doppelt Mühe geben, gesperrte Lufträume nicht zu verletzen. Versprochen!



Zurück zur Übersicht