Hike & Fly Sulegg 14.09.19

Vor genau 20 jahren, habe ich zum ersten Mal an einem DCI Hike and Fly teilgenommen, just auch auf die Sulegg… wie die Zeit vergeht..

Nun , wir schreiben den 14.Sept.2019. Schönes Wetter haben wir wie immer im Voraus bestellt.. Und wir werden nicht enttäuscht.. der anbrechende Tag zeigt sich von der schönsten Seite.
10 PilotInnen und eine Passagierin, was immerhin etwa 1% des Clubmitgliederbestandes entspricht, treffen sich in Etappen, so dass wir vollzählig in Lauterbrunnen ins Poschti moschti.. Dieses bringt uns nach Isenfluh wo umgestiegen wird ins rote Luftseilbähnli nach Sulwald. Für unser Grüppli braucht es zwei Fahrten, da die Kapazität der Kabine auf 7 Personen oder eine Kuh beschränkt ist.

Dann in Sulwald wieder vereint.. 3..2..1.. los,los… In X-alps Manier sprinten alle los und der Eine oder Andere holt sich, bei der ersten Engstelle im Wald oben, schon eine blutige Nase…

Ja gut, zugegeben.. ganz genau so hat sich’s nicht abgespielt, aber es hätte ja sein können.. wenn 11 Alphatiere, mit Kaffee und feinem Kuchen ( im Lobhornhüttli) vor Augen, ausser Kontrolle geraten.

Nein im Gegenteil.. wir wandern gemütlich und sozial ja,ja, (gewisse lasten werden von starken auf noch stärkere Schultern umverteilt) mehr oder weniger gemeinsam dem Lobhornhüttli entgegen.

Dort geniessen wir eben Kaffee und den besten Beeri und Haslichööchän, mindestens westlich vom Haslital. Auch für Unterhaltung ist gesorgt.. Hääs überrascht uns mit einer souveränen Einlage als Alphornbläser (aber echt jetzt)!! Bald schon geht die Wanderung weiter, über verwachsene Karrenfelder, auf den Schäärihubel und über den langen Gipfelhang, auf die Sulegg… jeder in seinem Tempo.. Schweiss abtrocknen, no chli diskutierä u plagierä.. verewigen uns im Gipfelbuch. Petsch gibt noch ein Jodellied zum Besten.. Unser Mantra bei Hike and Fly- Touren: wenn’s gut ist zum Fliegen, so warte nicht bis es besser wird..! In der Wetterprognose steht was von zunehmendem Wind aus West, im Tagesverlauf.. also auf geht’s.. Im Moment säuselt die Termik über den Südosthang hoch und wir können Einer nach dem Andern, mit einer persönlichen Note 😉 , unterhalb des Gipfels, starten. Den Letzten beissen die Hunde, sagt man.. Der Letzte, ja das ist mein Los heute… ;-( und schon kommt der Wind von hinten über den Grat… so viel zum Mantra… In einer guten Phase, hebe auch ich von diesem schönen Gipfel ab, drehe noch ein paar Runden und schwebe dann im ruhigen Gleitflug der Höhenmatte entgegen.

Nachdem alle gut gelandet sind, löschen wir noch gemeinsam den Durst bei die Jugi im 3a,( dort gibt’s übrigens auch sehr guten Kuchen) und lassen den schönen Tag ausklingen.

Merci an alle Wanderflieger!!

Auf ein Neues…
Tinel

Impressionen

1 Gedanke zu „Hike & Fly Sulegg 14.09.19“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.