Zum Wohle unseres Fluggebietes: Haltet euch an die Regeln

Liebe Piloten

Seit dem 20. April sind alle Start- und Landeplätze von DCI und VKPI/PGI wieder offen. Leider mussten wir feststellen, respektive wurden von offiziellen Stellen, sowie von Einwohnern, darauf hingewiesen, dass die Regeln nicht oder nur ungenügend eingehalten werden.

Neben den Covid-19 spezifischen Regeln, ist auch das vermehrte Landen im Raum Beatenberg zum Problem geworden. Da wohl etliche Personen mit dem Privatfahrzeug nach Beatenberg fahren, bietet sich eine Toplandung natürlich an. Dieses Verhalten gefährdet aber unsere Startplätze im Raum Beatenberg, da die Landbesitzer meist auch Besitzer (oder Genossenschafter) der entsprechenden «Landefelder» sind.

Wir Piloten haben es mit unserem Verhalten selber in der Hand, wie die Zukunft unseres Fluggebietes aussieht. Wir sind auf Goodwill von allen Seiten angewiesen (Landbesitzer, Gemeinden, Genossenschaften), damit wir unser Fluggebiet so erhalten können, wie wir uns das gewohnt sind.

Bitte lest den folgenden Text sorgfältig durch:

Wir bitten euch, die vom Bundesrat verfügten Massnahmen strikte
einzuhalten.

Folgende Regeln gelten deshalb bis auf weiteres auf den Start- und Landeplätzen
des DCI und VPKI/PGI:

  • Einhalten der Mindestabstände von 2 Metern
  • Vermeiden von Gruppierungen von mehr als 5 Personen
    (unter Einhaltung der Mindestabstände)
  • Überfüllte Postautos nach Beatenberg sind zu vermeiden!!! Denkt an die Anwohner von Beatenberg.
  • Nach dem Landen zusammenpacken und das Gelände verlassen.
  • Ansammlungen am Landeplatz und Biertrinkkreise sind untersagt.
  • Verzicht auf Landungen im Raum Beatenberg

Zudem appellieren wir an alle Piloten, die Vorgaben auch auf dem Weg von
und zu den Start- und Landeplätzen einzuhalten.

Sollte sich die Situation nicht bessern, sind wir gezwungen zum längerfristigen Wohle des Fluggebiets weitere Massnahmen zu ergreifen.

Gute Flüge und happy landing

Vorstand DCI

0 0 vote
Article Rating
guest
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Markus Methner
Markus Methner
5 Monate zuvor

Ich denke ich werde dann aus dem Verein austreten, was soll das ganze Theater um covid? Vielleicht sollte ich mit Maske den Schirm packen!?

Daniel Hulliger - webadmin DCI
Admin
Reply to  Markus Methner

Hallo Markus
Das bleibt natürlich dir überlassen…
Als Club mit dem wohl meistfrequentierten Fluggebiet der Schweiz sind wir auf eine gute Zusammenarbeit mit den Behörden, Landbesitzern und Einwohnern angewiesen. Da interessiert es nur bedingt, was der Einzelne von dem sogenannten “Covid Theater” hält. Es bleibt dir überlassen wie du die aktuelle Situation beurteilst, aber als Pilot solltest du mit deinem Handeln nicht nur egoistisch an dich denken (sondern auch an das längerfristige Wohle unseres Fluggebietes)!

Gruss Daniel
Vorstand DCI – Webseite & Lufträume

PiPi
PiPi
5 Monate zuvor
Reply to  Markus Methner

Ansammlungen am Landeplatz und Biertrinkkreise sind untersagt. Ha ha… Löscht den Durst zuhause.. Man sollte sich Formulierungen überlegen… Es kann sich wohl kein Club anmassen sich über geltendes öffentliches Recht hinwegzusetzen… Aber trinkt doch süssmost das ist vom Club nicht verboten 🤣🤣🤣

Daniel Hulliger - webadmin DCI
Admin
Reply to  PiPi

Hallo “PiPi”
Du hast Recht, über Formulierungen kann man diskutieren. Fakt ist aber, dass es bisher kein regelmässiges Beisammensitzen mit Süssmost gab 😉
Zu deiner Info, der Club setzt sich auch nicht über geltendes Recht hinweg. Als Betreiber eines Clubgeländes hat der Club Weisungsrecht und steht andererseits auch in der Verantwortung. Wenn es für dich ein grosses Problem ist, kannst du ja mit deinen Kollegen das Landebier (oder in deinem Fall den Landesüssmost) gerne anderswo geniessen.

Gruss Daniel
Vorstand DCI – Webseite und Lufträume