Zum Inhalt springen

Startplatz Chalet gesperrt

Auf Grund von anhaltenden Beschwerden über rücksichtsloses Verhalten der Privat- / Solopiloten, muss der Startplatz Chalet per sofort geschlossen werden.

Ausgenommen vom Verbot sind Paragliding Interlaken, sowie die DCI Flugschulen.

Wir bitten um korrekte Einhaltung der Sperrung, damit nicht noch weitere Start- und Landeplätze im Fluggebiet Interlaken gefährdet werden.

Vorstand DCI

1.4 12 votes
Article Rating
guest

3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Raphael Eymann
8 Monate zuvor

Das ist für mich etwas erstaunlich, ich denke hier geht sehr viel hörensagen vor. Mir wurde aus diversen Ecken gesagt, dass die Anwohner vorallem mit den lärmenden Tandemfirmen und Flugschulen ein Problem haben, nun wird der Startplatz für private gesperrt. Wenn ich mir überlege wie meine Benutzung des Chalets abläuft kann ich mir nicht vorstellen, was jemanden da stören soll – ich bin meist maximal 10min am Startplatz und bin dann weg – die Lärmemission beschränkt sich auf das Rascheln meines Schirmes oder wenn ich nicht alleine bin das abmachen wer zuerst startet. Auch ist es Problematisch, dass die Beschwerden… Weiterlesen »

Wohnort
Wilderswil
Daniel Wildi
Daniel Wildi
7 Monate zuvor
Reply to  Raphael Eymann

Merci Raphi, isch alles gseit…

Patrik
Patrik
4 Monate zuvor

Hallo zäme.. Die Solopiloten werden also vom Chalet verbannt zu den Startplatzen Amisbühl oder Bergbo. Mir ist aufgefallen das der Startplatz Bergbo zwar ein offizieller Startplatz ist, aber keine einzige Windfahne montiert ist. Wie wärs wenn sich der Club um eine Erlaubnis kümmern würde, dass am Bergbo zum Beispiel an dem Holzschuppen eine Stange mit einem Windsack montiert werden dürfte. Die kleinen Windspione werden regelmäßig von den Kühen gefressen und das gibt Bauchschmerzen ;-).. Also wärde das ein Deal? Kein Chalet dafür Windsack am Bergo?

Wohnort
Cordast
3
0
Would love your thoughts, please comment.x